Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl

Peter und Patrick Arens treten in die Fußstapfen ihres Vaters

Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins Borussia Commondale am 16. April 2019 war geprägt von der Erinnerung an den verstorbenen 2. Vorsitzenden Hans-Peter Arens. Mit seiner offenen, verbindlichen Art, seiner Tatkraft und seiner Erfahrung hatte er dem Verein immer wieder wichtige Impulse für die karitative Arbeit mit Kindern in Südafrika gegeben. Vorsitzender Rolf-Arnd Marewski betonte, dass er der gemeinsamen Idee sehr fehlen und man ihn nicht vergessen werde. Umso erfreuter war die Versammlung, dass seine Söhne Peter und Patrick in Zukunft die Arbeit des Vorstandes bereichern werden.

Der neue Vorstand (v. L.): Peter Arens, Andreas Beyna, Peter Seuss, Rolf-Arnd Marewski, Francis Schönewetter, Patrick Arens, Rolf Gurowietz, Petra Stüker, Volker Gänz und Udo Bullerdieck. Nicht dabei sein konnten Ullrich Sierau, Hans-Jörg Hübner und Michael Boldt.

Den neuen Vorstand bilden für die nächsten zwei Jahre: Rolf-Arnd Marewski (1. Vorsitzender), Peter Arens (2. Vorsitzender), Udo Bullerdieck (Schatzmeister), Wolfgang Gurowietz (Schriftführer) sowie die Beisitzerinnen und Beisitzer Patrick Arens, Andreas Beyna, Hans-Jörg Hübner, Francis Schönwetter, Peter Seuß, Ullrich Sierau und Petra Stücker. Revisoren sind nun Michael Boldt und Volker Gänz.

Marewski betonte in seinem Jahresbericht, dass die Zusammenarbeit mit den südafrikanischen Partnern 2018 ein neues Fundament erhalten habe. Es sei eine schriftliche Vereinbarung geschlossen worden, die sicherstelle, dass der Förderverein nun quartalsweise ausführliche Berichte über die Arbeit mit den Kindern in Commondale und die Verwendung der Spendengelder aus Dortmund erhalte. Das werde bisher konsequent umgesetzt. Mittlerweile betreue Borussia Commondale acht Grundschulen, an denen wöchentlich Trainings stattfänden. Insgesamt über 1.700 Kinder und Jugendliche seien dabei erfasst worden. Darüber hinaus sei ein neues Projekt angelaufen, dass der Prävention von Buthochdruck, Herzkrankheiten und Diabetes bei Jung und Alt durch sportliche Betätigung diene.

Im Jahr 2018 flossen rund 7.000 Euro von Dortmund nach Commondale, um die dortigen Aktivitäten zu unterstützen. Der Förderverein hat aktuell 90 Mitglieder und steht finanziell und organisatorisch auf gesunden Füßen.

Förderverein lädt zur Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Hauptversammlung des Fördervereins Borussia Commondale findet am Dienstag, 16. April 2019, ab 18.00 Uhr im Saal Hanse des Rathauses am Friedensplatz 1 statt.

Auf der Tagesordnung steht u.a. die Berichte des Vorsitzenden über die inhaltliche Arbeit des Jahres 2018 und des Schatzmeisters über die aktuelle Kassenlage. Zu allen Berichten gibt es ausreichend Raum zur Diskussion.

Anschließend ist von den anwesenden Mitgliedern der Vorstand neu zu wählen.

An dieser Stelle sei der Hinweis erlaubt, dass noch ein/e Schriftführer/in für die nächsten zwei Jahre gesucht wird. Wer Interesse hat, sich in die Vorstandsarbeit einzubringen und insbesondere die alle zwei Monate stattfindenden Vorstandssitzungen zu protokollieren, kann sich beim Vorsitzenden Rolf-Arnd Marewski unter +49 1702488829 oder per E-Mail unter r.marewski@googlemail.com melden. Natürlich sind auch in der Sitzung jederzeit Kandidaturen möglich.

Der Vorstand lädt alle Mitglieder des Fördervereins zu dieser Sitzung herzlich ein und hofft auf zahlreiches Erscheinen.

Förderverein trauert um Hans-Peter Arens

Der Förderverein Borussia Commondale e. V. trauert um seinen Stellvertretenden Vorsitzenden Hans-Peter Arens. Er verstarb nach langer Krankheit am Freitag, dem 22. März 2019, im Alter von 74 Jahren. Vorstand und Mitglieder des Fördervereins werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Hans-Peter Arens war dem Förderverein bereits im Jahre 2012, also kurz nach seiner Gründung, beigetreten. Schon ein Jahr später reist er mit einer Vereinsdelegation nach Commondale, um sich vor Ort über die Situation der Kinder und Jugendlichen zu informieren. Seit 2015 bekleidete er die Funktion des Stellvertretenden Vorsitzenden. „Hans-Peter stand seinen Vorstandskolleginnen und -kollegen stets mit Rat und Tat zur Seite. Insbesondere verstand er es mit seiner Erfahrung und seinen Ideen immer wieder, dem Verein neue Impulse für die karitative Arbeit in Südafrika zu geben“, erinnert Vorsitzender Rolf-Arnd Marewski an das Wirken des Verstorbenen. „Wir haben einen engagierten Mitstreiter und guten Freund verloren. In Gedanken sind wir bei seiner Familie und seinen Freunden.“  

Sozial engagiert

Hans-Peter Arens setzte sich immer für sozial schwache Menschen ein. Neben dem Förderverein Borussia Commondale war er über viele Jahre auch der Arbeit der AWO und der Leprahilfe eng verbunden. Darüber hinaus unterstützte er häufig Projekte der St. Reinoldi-Kirche mit eigenen Spenden und Spendensammlungen.

Aktiv für Dortmund

Seit 1967 war Hans-Peter Arens als Schausteller in Dortmund selbstständig. 1979 übernahm er den Vorsitz des Schaustellervereins Rote Erde. Unter seiner Leitung wuchsen neben der Osterkirmes und historischen Kirmes-Veranstaltungen vor allem der Weihnachtsmarkt Dortmund. So gehörte er 1996 auch zu den „Vätern“ des sogenannten größten Weihnachtsbaumes der Welt mit einer Höhe von 45 Metern.

Oberbürgermeister Ullrich Sierau, ebenfalls Vorstandsmitglied im Förderverein Borussia Commondale, betonte in seinem Nachruf, dass Dortmund ohne Hans-Peter Arens nicht die Erlebnisstadt wäre, die die Menschen heute kennen und schätzen. Für die Stadt Dortmund sei er zudem Partner und Berater bei vielen Großveranstaltungen wie Public Viewings zu Fußballmeisterschaften und Stadtfesten gewesen.

Bundesweit vertrat Hans-Peter Arens Dortmund über 20 Jahre als Präsident des Bundesverbandes Deutscher Schausteller. Im Januar 2011 erhielt er für sein Schaffen das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Neue Kampagne angelaufen

Unseren Förderverein hat vor wenigen Tagen der aktuelle Bericht über die Arbeit in Commondale im 4. Quartal 2018 erreicht. Wie Sozialarbeiter Muzi Hlatshwayo berichtet, wurde das regelmäßige Fußballtraining an den acht beteiligten Schulen durchgezogen. Mindestens einmal in der Woche wurde jede Schule besucht. Die Betreuer, lobt er, hätten bei ihren Aktivitäten hervorragende Arbeit geleistet.

# I CHOOSE TO BE ACTIVE

Zusammen mit der NGO „Sport for social network“ aus Pretoria hat Borussia Commondale zu Jahresbeginn die Kampagne # I CHOOSE TO BE ACTIVE gestartet, in die auch ältere Menschen einbezogen werden. Im Rahmen des Projektes werden in wöchentlichen Übungsstunden verschiedene chronische Krankheiten wie z.B. Diabetes und Bluthochdruck bekämpft. Neben den notwendigen theoretischen Informationen laufen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer je nach Alter kürzere oder längere Strecken. Nach Abschluss der Übung werden Wasser und Obst ausgeteilt und  alle Teilnehmer erhalten das T-Shirt zum Projekt.

Ein Problem ist laut Muzi derzeit noch, dass es kein Projektbüro gibt und auch keinen Lagerraum für Material gibt. Da wird angestrengt nach einer Lösung gesucht.

Borussia Commondale – Jugendteam
Borussia Commondale – Jugendteam

Zum Jahresende hin wurden an allen Schulen Turniere veranstaltet, die gut besucht gewesen seien und den Kindern aller Altersklassen viel Spaß gemacht hätten. Die Jungen aus Commondale unter 17 Jahre hätten im Laufe des Jahres 2018 sowohl fußballerisch als auch in Punkto Taktik und Disziplin viel dazu gelernt. Am Ende der Saison, schreibt Muzi, seien sie auf dem dritten Platz der regionalen Liga gelandet. Dies sei als großer Erfolg zu werten.

Der Vorstand des Fördervereins Borussia Commondale …

… wünscht allen Mitgliedern, Freundinnen und Freunden, Unterstützerinnen und Unterstützern ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein friedvolles und glückliches Jahr 2019.

Das Jahr 2018 war ereignisreich. Im Januar hatte der Verein die Gelegenheit, sich auf dem Neujahrsempfang der Stadt Dortmund den über 1.000 Gästen mit seiner Arbeit und seinen Zielen zu präsentieren. Der Erfolg war riesig, denn der Verein konnte sich über Spenden in Höhe von mehr als 4.000 Euro freuen. Im Laufe des Jahres kamen weitere vierstellige Spenden der Organisatoren des Heinrich-Czerkus-Laufes, der Agentur Goldene Generation und des Schaustellervereins Rote Erde hinzu. Allen Spenderinnen und Spendern ganz herzlichen Dank!

In Südafrika wurde das Ziel erreicht, die Vereinsarbeit mit einem bestehenden HIV/AIDS-Untersuchungs- und Beratungsangebot zu verknüpfen. Seit dem dritten Quartal 2018 werden acht Schulstandort rund um Commondale zweimal pro Woche betreut. Die Zwischenbilanz ist sehr ermutigend: So nahmen von August bis Oktober an den acht Standorten fast 1.700 Kinder an den Maßnahmen des Vereins teil. Die Schulen unterstützen das Projekt nach Kräften und auch benachteiligten Kindern, die sich keine Schuluniform leisten können, konnte geholfen werden.

Auf diesem Weg will der Vorstand im Jahr 2019 konsequent weiter gehen. Mit Muzi Hlatshwayo hat der Verein dafür einen engagierten Verfechter seiner Ziele vor Ort. Aber der Förderverein benötigt weiterhin auch die Hilfe seiner Freunde und Förderer in Dortmund. Deshalb die große Bitte: bleibt/bleiben Sie unserem gemeinsamen Anliegen auch im Jahr 2019 gewogen!

Für den gesamten Vorstand sendet herzliche Grüße

Rolf-Arnd Marewski
Vorsitzender

Förderverein lädt zur Jahreshauptversammlung ein

Die diesjährige Hauptversammlung des Fördervereins Borussia Commondale findet am Dienstag, 10. April 2018, ab 19.00 Uhr im Saal 301 des Rathauses am Friedensplatz statt.

Auf der Tagesordnung stehen Berichte über die inhaltliche Arbeit des Jahres 2017 und über die aktuelle Kassenlage. Drüber hinaus steht die Verabschiedung des Haushaltsplanes für das laufende Jahr an.

Zu allen Berichten gibt es ausreichend Raum zur Diskussion.

Der Vorstand lädt alle Mitglieder des Fördervereins zu dieser Sitzung herzlich ein und hofft auf zahlreiches Erscheinen.

Borussia Commondale beim Neujahrsempfang der Stadt im Konzerthaus

Gäste des Neujahrsempfangs der Stadt Dortmund spenden über 4.700 Euro für Fußballprojekt mit Kindern in Südafrika

Die Gäste des diesjährigen Neujahrsempfangs der Stadt Dortmund haben den Förderverein Borussia Commondale e.V. mit mehr als 4.700 Euro unterstützt. „Das ist ein überwältigendes Ergebnis, mit dem ich nie gerechnet hätte,“ freut sich der Vorsitzende des Vereins, Rolf-Arnd Marewski. „Ich bedanke mich bei den Spenderinnen und Spendern für die großherzige Unterstützung, mit der sie unsere Arbeit in dem kleinen Ort Commondale im Nordosten Südafrikas anerkannt haben. Und ich bedanke mich bei Oberbürgermeister Ullrich Sierau, der uns die tolle Chance eröffnet hat, den rund 1.200 Gästen im Konzerthaus die Arbeit des Vereins präsentieren zu können.“

Der Info-Stand und die Materialien werden vorbereitet. Foto: Udo Bullerdieck
Der Info-Stand und die Materialien werden vorbereitet. Foto: Udo Bullerdieck

An einem in den Farben Südafrikas gestalteten Stand hatten am 15. Januar 2018 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins den Gästen als Ansprechpartnerinnen und -partner zur Verfügung gestanden. Mit Aufklebern und Buttons und in vielen Gesprächen wurde für den Verein geworben. Im Laufe des Abends fand so manche kleine und auch größere Spende ihren Weg in die bereitgestellte gläserne Box. Viele Spenden gingen aber auch vor und nach der Veranstaltung per Überweisung beim Verein ein.

Die Gäste des Neujahrsempfangs zeigten sich sehr interessiert am Fußball-Projekt ‚Borussia Commondale‘. Foto: Stephan Schütze
Die Gäste des Neujahrsempfangs zeigten sich sehr interessiert am Fußball-Projekt ‚Borussia Commondale‘. Foto: Stephan Schütze

In seiner Neujahrsrede hatte Gastgeber Ullrich Sierau auf die Bedeutung des Fußball-Projektes, das er auch selbst als Vereinsmitglied unterstützt, hingewiesen: „Ihre Spende hilft in diesem Jahr dabei, die gute Arbeit des Fördervereins Borussia Commondale weiter voranzutreiben. Der Verein, der im Jahr 2010 von Sportbegeisterten aus Dortmund ins Leben gerufen wurde, unterstützt Kinder und Jugendliche in dem kleinen Ort Commondale in Südafrika. Dort gibt es kaum Arbeit, die Armut ist groß und die Bevölkerung leidet unter den Folgen des HIV/AIDS-Virus. Viele Kinder haben durch die Krankheit bereits ihre Familien verloren. Durch das Projekt werden den Kindern Werte wie Respekt, Hilfsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit vermittelt. Gleichzeitig erfahren sie in der Gemeinschaft ein wenig soziale Geborgenheit.“

Die Fördervereinsmitglieder Hartmut Salmen und Siggi Held im Gespräch. Foto: Stephan Schütze
Die Fördervereinsmitglieder Hartmut Salmen und Siggi Held im Gespräch. Foto: Stephan Schütze

Das Fußballprojekt wurde in den letzten Wochen von einem auf vier Schulstandorte in der Region Commondale ausgeweitet. Zugleich kooperiert es mit einem kirchlichen Projekt zur HIV/AIDS-Betreuung und -Beratung. So dient das Fußballangebot auch dazu, die Kinder und ihre Angehörigen an den Spiel- und Trainingstagen mit der medizinischen Beratung und Betreuung in Sachen AIDS in Kontakt zu bringen.

Da die erhebliche Ausweitung des Fußballangebotes auch einen deutlich größeren Bedarf an Sportmaterial, Betreuerkapazitäten und Transportmöglichkeiten bedeutet, kommen die Spenden gerade recht. Wie das Geld in nächster Zeit konkret eingesetzt werden soll, wird derzeit mit den Partnern in Südafrika erörtert.

Frohe Weihnachten

Der Vorstand des Fördervereins Borussia Commondale
wünscht allen Mitgliedern, Freundinnen und Freunden, Unterstützerinnen und Unterstützern ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2018.

Gleich zu Beginn des kommenden Jahres stehen für den Förderverein wichtige Ereignisse und Entscheidungen an.

Am 15. Januar 2018 hat der Verein die Gelegenheit, sich auf dem Neujahrsempfang der Stadt Dortmund den über 1.000 Gästen mit seiner Arbeit und seinen Zielen zu präsentieren. Schon jetzt erreichen uns Spenden aus dem Kreis der Eingeladenen. Herzlichen Dank dafür! Ebenso danken wir Oberbürgermeister Ullrich Sierau für die Chance, uns beim Empfang im Konzerthaus vorstellen zu können. „Frohe Weihnachten“ weiterlesen

Neuer Vorstand gewählt

Der neu gewählte Vorstand.

Kontinuität bei den Vorsitzenden und einige neue Köpfe im Vorstand des Fördervereins Borussia Commondale: Das ist das Ergebnis der Wahlen auf der Jahresversammlung am 17. Mai 2017 im Rathaus. Den neuen Vorstand bilden: Rolf-Arnd Marewski (1. Vorsitzender), Hans-Peter Arens (2. Vorsitzender), Udo Bullerdieck (Schatzmeister), Angela Seemer (Schriftführerin), Andreas Beyna, Wolfgang Gurowietz, Peter Seuß, Ullrich Sierau und Francis Schönwetter (Beisitzer), Volker Gänz (Revisor).
„Neuer Vorstand gewählt“ weiterlesen

Heinrich-Czerkus-Lauf mit toller Spende

Der Lauf des BVB-Fanclubs Heinrich Czerkus Dortmund brachte 1.800 Euro für fußballerische Präventionsarbeit in Südafrika

Im Rahmen einer kleinen Feier wurden die beim Heinrich-Czerkus-Lauf eingenommenen Spenden in Höhe von 1.800 Euro an den Vorsitzenden des Fördervereins Borussia Commondale, Rolf-Arnd Marewski, übergeben. Der Förderverein unterstützt die Arbeit mit Jugendlichen in Südafrika, um sie von der Straße auf den Fußballplatz „zu locken“.

Teamgeist, Fairplay, Gesundheitsaufklärung und Drogenprävention

Der dabei erlebte Teamgeist ermöglicht ihnen Erfahrungen die weit über den Schlusspfiff hinausgehen, um Teamgeist und Fairplay zu stärken. Gesundheitsaufklärung und (Drogen-)Prävention werden ebenso angeboten.

Die Übergabe fand am letzten Spieltag der Bundesligasaison statt. Der BVB-Fanclub hatte seine Mitglieder und die Vertreter der Mitveranstalter des Gedächtnislaufes (Naturfreunde Kreuzviertel, BVB-Fanprojekt und BVB-Fanabteilung) in die Gartenanlage „Sonnenblick“ am Rande der Bolmke eingeladen.
„Heinrich-Czerkus-Lauf mit toller Spende“ weiterlesen